Förderverein für die Renovierung der Pfarrkirche St. Laurentius Altmühldorf e.V.

Unterstützen auch Sie die Erhaltung unserer einzigartigen Kirche
Panorama St. Laurentius

Home

Aktuelles

 

18.11.2016
"Schneidige" Veranstaltung

Am 18. September 2016 lud der Trachtenverein G.T.E.V. „Edelweiß“ Mühldorf wieder zu seiner traditionellen Kirta im Hackner-Hof in Altmühldorf ein. Als besondere Aktion wurde dabei ein Maibaumgewichtssägen zu Gunsten unserer Kirche durchgeführt. Ziel war es vom alten Mühldorfer Maibaum eine Scheibe mit exakt 498 Gramm Gewicht abzusägen. 498 Gramm, weil die St. Laurentius Kirche aktuell 498 Jahre alt ist.

Der Einsatz pro abgeschnittener Scheibe lag bei 5 Euro und für die drei Bestplatzierten gab es attraktive Preise zu gewinnen. So manche Scheibe fiel vom Maibaum, so dass insgesamt 225 Euro eingenommen wurden.

Spendenübergabe der Trachtler

Der Betrag wurde vom Trachtenverein noch auf großzügige 300 Euro aufgestockt und dem Förderverein übergeben.

Hod uns sakrisch gfreid!

 

29.10.2016
Im Offenen und im Verborgenen

Die Renovierung unserer Kirche geht augenscheinlich vorwärts. Für jeden weithin sichtbar war das Außengerüst Stück für Stück die Wände und letzlich auch den Turm bis hoch zum Kreuz geklettert. Über Wochen wurden die schadhaften Stellen im Dachstuhl ausgebessert. Auch wenn die Dachbalken teils mehr gelitten hatten als ursprünglich gedacht, wurden die Sanierungsarbeiten an ihnen rechtzeitig abgeschlossen, so daß mit Einbruch der schlechten Witterung das Dach vollständig neu eingedeckt sein wird. Mit welchem Einsatz die Dachdecker arbeiten, konnte jeder sehen, der bei beginnender Dunkelheit diese noch mit 'Flutlicht' arbeiten sah.

Beginn der Arbeit der Dachdecker

Während die Außenfassade unserer Kirche offensichtlich Gestalt annimmt, ist man auch bei den Planungen im Innenbereich tätig. Im Bild präsentiert das beauftragte Künstlerduo "Empfangshalle" einen ersten Entwurf, wohin es mit der Innengestaltung unserer Pfarrkirche gehen könnte.

Vorstellung eines Kirchenmodells

Vor der Durchführung einzelner Renovierungsarbeiten stehen viele Enscheidungen, Gespräche und Überlegungen. Die von den Architekten und Fachbauleitern vorgeschlagenen Entwürfe und Maßnahmen werden in regelmäßigen Besprechungen mit dem Landesamt für Denkmalpflege (Frau Dr. Sahler) und den Vertretern der Pfarrei (Hauptamtliche, Kirchenverwaltung, PGR- Vorsitzender und Vorsitzender des Fördervereins) abgestimmt. Hier die Diskussion um die verschiedenen Möglichkeiten der Deckengestaltung.

 

29.10.2016
Heilige auf Reisen

Unsere Heiligen haben einen weiteren Umzug hinter sich. Bisher waren sie in einem hölzernen Verschlag in der Pfarrkirche, um sie nicht durch geänderte Außenbedingungen (Temperatur, Feuchte), Staub oder meachanisch zu schädigen. Nun ist für diesen großen Kubus (Kubus = Würfel) in der Kirche kein Platz mehr.

Die Heiligenfiguren im Holzkubus

In Eigenleistung sind sie deshalb aus dem Kubus in eine Kapelle der Pfarrkirche St. Nikolaus gebracht worden. Diese Kapelle ist für ideal befunden worden, dass unsere Heiligen dort in den kommenden Monaten gelagert und auch restauriert werden. Ein herzliches Dankeschön der Pfarrei St. Nikolaus an dieser Stelle für ihre Nachbarschaftshilfe. Nicht minder ist der Dank an die Helfer, die diesen Umzug durchgeführt haben und dadurch den Anteil an Eigenleistung der Pfarrei weiter angehoben haben.

 

30.06.2016
Überraschung am Pfarrabend

Am 24. Juni stellten sich verschiedene Gruppierungen der Pfarrei im Pfarrsaal vor. Unter anderem präsentierte auch unser Vorstand Hans Salfer die Arbeit des Fördervereins.

Doch das war nicht die große Überraschung; die war dem Pfarrgemeinderat vorbehalten: Am Ende übereichte er dem Förderverein einen Scheck über 3.000€. Die überwältigende Summe war über das Jahr bei verschiedenen Veranstaltungen des Pfarrgemeinderats zusammengekommen.

Die Scheckübergabe

In diesem Zusammenhang sei neben dem herzlichen Dank an den Pfarrgemeinderat gesagt, dass sich der Förderverein jederzeit gerne auf diese Weise überraschen lässt.

 

30.06.2016
Erfolgreiche Wiederholung

Nach dem großen Erfolg des Bayerischen Abends im Vorjahr war der Vorstandschaft des Fördervereins klar, dass auch heuer wieder eine solche Veranstaltung stattfinden sollte.

Am 11. Juni war es dann wieder so weit: Mit der DerfiMusi und der Teisinger Hausmusik ,war für eine zünftige Unterhaltung gesorgt, launig moderiert von Thomas Enzinger. Auch der "Altmühldorfer Dreigsang" lies es sich nicht nehmen zu dieser Veranstaltung - mit teils extra für den Anlass angepassten Liedtexten - beizutragen.

Die Musikanten mit Thomas Enzinger

Als Schirmherrin für den Abend wurde unsere Bürgermeisterin Marianne Zollner gewonnen, die auch ein kurzes Grußwort an die Anwesenden sprach.

Bei guter Laune und gutem Appetit verging die Zeit wie im Flug und als die letzten Besucher gingen, waren sich alle einig, dass der Abend ein toller Erfolg war.

Die Gäste genießen den Abend

Mit dem Konzept der letzten Veranstaltung "Keine Ausgaben - breite Einnahmen" stellte die Vorstandschaft das Buffet wieder ohne Kosten zur Verfügung, und auch die Musiker spielten für eine Brotzeit und Gottes Lohn. Das Ergebnis aus diesem Ansatz lässt sich wieder sehen, weit über 2000€ kamen für unsere Kirche zusammen.

 

30.05.2016
Freunde des Bohrhammers

In einer launigen Email bat Manfred Weichselgartner erneut um Unterstützung zur Erbringung von Eigenleistung und seine bisherigen Mitstreiter folgten ohne zu zögern.

Während im Winter im Inneren der Kirche ringsum Putz bis in Mannhöhe abzuschlagen war, waren nun die östlichen Außenmauern und die Mutter-Gottes-Kapelle dran. Da in Kürze Verputzarbeiten beginnen sollen, mussten mürbe Mörtelstreifen und lockere Stücke aus allen bisher bearbeiten Flächen herausgekratzt werden, damit der neue Putz sich mit der Mauer gut verbinden kann. Für letzteres hat Rudi Salfer sogar ein spezielles Kratzwerkzeug erfunden und 7 Stück hergestellt - es hat sich im Einsatz sehr bewährt.

Viele Hände führen zu einem raschen Ende - das erwies sich wieder einmal. Mit Freitag Nachmittag und Samtag bis 3 Uhr war die gestellte Aufgabe gelöst und unser 'Capo' Manfred zufrieden mit dem Ergebnis.

Vielen Dank an alle Helfer, die neben der Zeit immer auch gute Stimmung zu den Einsätzen mitbrachten.

 

12.05.2016
Kuchen für die Kirche

Am 3. Mai nach der Maiandacht übergab die Frauengemeinschaft von Altmühldorf unserem Vorsitzenden für die Renovierung einen Scheck von 1000€. Die Frauengemeinschaft sammelte dafür einen Betrag von 855€ durch den Kuchenverkauf beim Maibaumaufstellen am 1. Mai. Aus der Kasse der Frauengemeinschaft wurde dann auf den Endbetrag aufgestockt.

Die Frauengemeinschaft bei der Scheckübergabe

Hans Salfer bedankte sich bei den Frauen, die die Kuchen gebacken und verkauft hatten, für das Engagement und die großzügige Spende. Sie ist ein weiterer Baustein auf dem großen Weg die gerade laufende Renovierung zu stemmen.

 

02.05.2016
Zentnerschwerer Schutt und Milligramm von Farbe

Wie bereits berichtet ist anstatt unserer alten Kirchenfenster derzeit eine Notverglasung an den großen Außenfenstern zu sehen. Die alten Gläser befinden sich nun in Würzburg, wo sie von Spezialisten mit Sorgfalt gereinigt und restauriert werden.

Die umfangreiche Entschuttung des Dachstuhls, des Turms und der Sakristei ist nun abgeschlossen, was wegen der Menge des Materials einige Zeit in Anspruch genommen hat. Da das auf dem Gewölbe lastende Gewicht für die Statik wichtig war, wird die Kirche im Inneren verspannt, bevor Arbeiten am Dachstuhl begonnen werden können.

Unter der Empore wurde ein Durchbruch von der Kirche zum Turm geschaffen, womit ein ursprünglicher Durchgang wieder geöffnet wurde. Dieser wird dauerhaft als Zugang zu einem Andachtsraum im Turm bestehen bleiben.

Ein Kirchenmaler nimmt an Stellen mit alten Malereien die Raumschale ab (Spachtelarbeit) um die freigelegten Darstellungen für die Nachwelt zu erhalten. Dabei handelt es sich um eine Konservierung, keine Restaurierung; die meist nur schemenhaft erkennbaren Bilder werden später hinter dem Wandanstrich und einer Schutzhülle nicht sichtbar sein.

Im Juni findet ein weiteres Treffen mit der Landesdenkmalschutzbehörde statt, bei dem die Ausführung der Empore besprochen wird.

 

30.04.2016
Die letzte Spende

Nach einem langen Bestehen hat sich der Männergesangsverein Altmühldorf aufgelöst. Dieser Schritt ist sicher nicht leicht gefallen, hängen doch viele gute Erinnerungen an der vergangenen Zeit. Als es am Schluss darum ging, was mit dem restlichen Vereinsvermögen geschehen soll, haben sich die Sänger dafür entschieden, mit 305€ einen großen Anteil davon für die Renovierung unserer Kirche zu spenden. Hierfür der besondere Dank des Fördervereins, auch nochmals für frühere Spenden.

 

24.03.2016
Fensterglas

Von außen ist derzeit nur kaum ein Fortschritt bei der Renovierung zu erkennen. Lediglich das Außengerüst ist nochmals etwas gewachsen. Aber das Wesentliche geschieht im Inneren. So wurden z.B. die bemalten Gläser der Kirchenfenster zu ihrem Schutz ausgebaut und durch einfaches Glas ersetzt, bis der Umbau vorbei ist.

Ansicht eines Kirchenfensters von innen und von außen

Aktuell wird der Dachstuhl dekontaminiert und von Staub und alten Holzschutzmitteln befreit, damit die Dachsanierung bald beginnen kann.

 

19.02.2016
Gerüstet für Weiteres

Im Februar wurde nun das Außengerüst aufgestellt, so dass mit eintretender besserer Witterung auch an der Außenschale der Kirche die Arbeiten aufgenommen werden können.

Gerüst Südseite

Gerüst Nordseite

Nach der Vergabe von weiteren Aufträgen wird aktuell u.a. mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege geklärt, wie bei der Innenrenovierung weiter vorgegangen werden soll.

 

31.01.2016
Die Kirche ist voll

Nachdem die Pfarrei im November und Dezember in Eigenleistung die Kirche leergeräumt hatte, so ist sie nun wieder voll: Nach Dreikönig wurde das Innengerüst aufgebaut.

Die oberste Gerüstebene unter dem Gewölbe

Eine erste Überraschung war das Auffinden von vermutlich gotischen Wandmalereien. Wie hier weiter vorgegangen werden muss, ist noch zu klären.

Blick durch das Gerüst zum Altar

Nächste Woche wird dann mit dem Aufstellen des Außengerüsts die Renovierung auch für Passanten erkennbar sein.

Auch hinter den Kulissen gehen die Dinge vorwärts: Im Ordinariat werden in den kommenden Tagen für die Renovierung weitere Aufträge an Firmen vergeben.

 

19.01.2016
"Glück" für Laurentius

Der Katholische Frauenbund Mühldorf hat freundlicher Weise beschlossen, einen Teil des erwirtschafteten Erlös vom Glückshafen auf dem Volksfest Mühldorf für unsere Kirchenrenovierung zu spenden. So hatte das Führungsteam des Frauenbunds aus Hildegard Schmid, Maria Kirchisner und Ottilie Ruhland bei der Übergabe einen Scheck über die stolze Summe von 1000€ dabei.

Das Führungsteam übergibt die Spende des Frauenbunds

Unser Vorsitzender Hans Salfer und Pastoralreferentin Claudia Stadler nahmen im Pfarrheim die Spende vor einem Modell der Kirche erfreut entgegen und bedankten sich, dass der Frauenbund bei den Spenden auch an Laurentius gedacht hat.

 

Berichte aus 2015